Austellung: Schwarz-Weiß-Landschaften im Quadrat

Fotograf Tom Wolters zeigt eine Auswahl seiner Werke bis zum Jahresende im Kunstzentrum Kempen

Wenn der Kempener Fotograf sein Stativ und seine Fototasche schultert zieht es ihn in die Natur, oft in die Berge oder ans Meer. Hier bannt er seine Schwarz-Weißen-Ideen ins Quadrat, häufig mit einer langen Belichtung um Dynamik in Wolken, Bäumen oder Wasser festzuhalten. Seine Arbeiten rücken so aus gewohnten Sichtweisen, keine grellen Farben, keine Schäfchenwolken vor stahlblauem Himmel.  Wolters fesselt den Betrachter mit fast schon melancholisch wirkenden Bildern die er aus schwarz, weiß und tausenden Grautönen schafft. „Ich mag die Stille und die Einsamkeit in der Natur und genau diese versuche ich festzuhalten“ sagt Wolters. „Mir ist bewusst,  dass ich mich mit meinen Schwarz-Weiß-Landschaften im Quadrat und mit meiner Arbeitsweise und Umgang mit den Tonwerten in einer Nische bewege“ führt er fort „Um so mehr freut es mich, dass genau diese Art für Ausstellungen und Magazine schon seit längerem immer öfter angefragt werden“.

Read More